Spielmobil

Download

Einsatz in der städtischen Kinder-und Jugendarbeit

Das Spielmobil macht Winterpause und wird erst nach den Osterferien 2019 wieder im Einsatz sein!!!

 Das Spielmobil des FUNtasie e.V. wird bei der Arbeit des städtischen Jugendzentrums eingesetzt, um in den Sommermonaten verschiedene Stadtteile anzufahren.

Vielfältige Spiel- und Bewegungsideen (Sport-, Gruppen-, Bewegungsspiele), die verschiedensten Spielgeräte vom Kettcar bis zum Hüpfseil regen zu Spiel, Kreativität, Begegnung und Bewegung an.

Es sind alle herzlich willkommen, die Spaß an der Bewegung und dem Spiel im Freien haben: Kinder, Jugendliche, Eltern, Großeltern…

Das Spielmobil ist mit seinen tollen Angeboten und den Ansprechpartnern des städtischen Jugendzentrums mit Sicherheit eine tolle Alternative zum Spielplatzbesuch.

Das Angebot ist kostenlos. Es ist keine Voranmeldung erforderlich. Jeder, der kommt, kann mitmachen!!!

Besonderheit 2018: In diesem Jahr ist es uns gelungen durch die Kooperation mit dem Förderverein für Kinder und Jugend Frelenberg e.V. eine Förderung der Aktion Mensch zu erhalten. Damit soll das Angebot auch für Kinder und Jugendliche mit Handicap ausgedehnt werden, denn durch das gemeinsame Spielen lassen sich mit Sicherheit Brücken bauen, die oft im Alltag nicht entstehen könnten. Daher wird 2018 das Spielmobil auch an der Begegnungsstätte in Frelenberg Station machen (s. oben), denn dort bietet der Förderverein regelmässig Angebote für Kinder und Jugendliche. 

Pädagogische Ziele:

– Kontakte unter Kindern herstellen

– Sozialverhalten fördern

– ausländische und behinderte Kinder integrieren

– Freies Spiel erlernen

– Eigene Spielideen einbringen

– Bewegungs- und Körpererfahrung

– Phantasie anregen

– Neue und alte Materialien und Spiele kennenlernen

– Konfliktbewältigung

– Regeln einhalten

– Probleme im Stadtteil aufgreifen, bearbeiten, ggfs. weiteleiten

– Kontakte im Stadtteil aufbauen und intensivieren

– Kooperation mit anderen Einrichtungen (z.B. Grundschulen)

– kontinuierliche Arbeit aufbauen und ins Jugendzentrum transferieren