Praktika/ Ehrenamt

Da der FUNtasie e.V. die Arbeit des städtischen Jugendzentrums fördert, gibt es auch vielfältige Möglichkeiten, sich in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Familien zu engagieren. Grundvoraussetzung ist erst mal Spaß und Interesse an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Alles weitere findet sich. Wir kümmern uns darum, dass entsprechende Schulungen angeboten und durchgeführt werden, wie z.B. der Erwerb der JULEICA und begleiten die Ehrenamtler, Praktikanten oder Honorarkräft bei ihrer Arbeit. Ansprechpartnerin ist Marion Dalmisch. Sie ist zum einen Vorstandsmitglied des FUNtasie e.V. und zum anderen Leiterin des Mehrgenerationenhauses (Jugend- und Seniorenzentrum) und damit als pädagogische Fachkraft bereits seit 2000 eine kompetente Partnerin in diesen Fragen.

Praktika: Im Rahmen der Arbeit des städtischen Jugendzentrums ist die Durchführung von Praktika kein Problem. Vom kurzen Schülerpraktikum bis zum Jahrespraktikum reichen die Möglichkeit. Wichtig ist, dass wir eine vollständige Bewerbung erhalten. Gerne steht Marion Dalmisch, als Leitung des Mehrgenerationenhauses für Fragen zur Verfügung.

Ehrenamt: Ohne Ehrenamtler wäre die Vereinsarbeit und die Arbeit des städtischen Jugendzentrums nicht möglich.  Selbstverständlich gehen wir auf die Interessen, Fähigkeiten, zeitlichen Möglichkeiten und Vorstellungen der Ehrenamtler ein. Mit Sicherheit wird jeder seinen Platz in der vielfältigen Arbeit finden können, um sich ehrenamtlich zu engagieren. Einige Beispiele: Einsatz bei Veranstaltungen an Theke, als DJ oder LJ/  Betreuung und Spielen mit Kindern/ Hilfe bei den Ferienspielen in den Oster-, Herbst- und Sommerferien/ Spielmobil u.v.m.

Honorarkräfte: Wenn entsprechende Kenntnisse und Nachweise (z.B. JULEICA) vorliegen, besteht auch die Möglichkeit, als Honorarkraft Kurse oder Workshops anzubieten oder die Kindergeburtstagsfeiern durchzuführen. Bislang hatten wir beispielsweise Kreativkurse der verschiedensten Art, 1.Hilfe-Kurse für Kinder, Fotokurse für Kinder oder Jugendliche, Yogakurse für Kinder u.v.m. Die Bandbreite an Möglichkeiten ist groß. Grundvoraussetzung ist in jedem Fall, dass das Angebot eigenständig geplant und durchgeführt wird. Eine Entlohnung erfolgt über die Übungsleiterpauschale.

Vereinsmitgliedschaft: Um ehrenamtlich aktiv zu sein, ist eine Vereinsmitgliedschaft nicht zwingend erforderlich. Dennoch bietet sie einige Vorteile. Zum einen ist durch eine Mitgliedschaft eine bessere versicherungstechnische Versorgung gewährleistet. Zum anderen hat man auch mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten, z.B. bei der Verwendung von Geldern oder der Planung von Angeboten. Außerdem verleiht man durch eine Mitgliedschaft dem Verein in Sachen Kinder- und Jugendarbeit mehr Gewicht, wenn es darum geht, die Interessen von Kindern, Jugendlichen und Familien zu vertreten. Und schließlich und endlich geben die Mitgliedsbeiträge dem Verein ein sicheres Polster bei der Planung von Angeboten.

Mitglied werden